Lesen für den Wiederaufbau – Hilfe für ein Flutopfer

+++Hilfeaufruf und unbezahlte Werbung+++

In diesem Artikel geht es um gute Bücher aber in der Hauptsache geht es darum, Hilfe zu leisten und zu unterstützen. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meine Rezension des Buches „Potsdamer Ganoven“ von Karin Joachim, dass sie unter dem Pseudonym Hanna C. Bergmann geschrieben hat. Meine ausführliche Rezension zu Karins zuletzt erschienenen Buch „Potsdamer Ganoven“ findet ihr HIER. In diesem Artikel findet Ihr auch einen Direktlink zum Buch. Karin hat mir damals ein wunderbares Interview gegeben. Eine gute Chance für Euch, die Autorin ein wenig kennenzulernen.

Ein Zuhause mit Totalschaden

Karin wohnt in Ahrweiler, im sonst so wunderschönen Ahrtal, einer von der Hochwasserkatastrophe brutal betroffenen Region.  Als das Wasser kam, kam es mit Wucht und zerstörte alles, was sich Karin und ihr Mann bisher aufgebaut hatten. Das Haus steht zwar noch, ist aber unbewohnbar und ob sie dort jemals wieder leben können, ihr Zuhause wieder bewohnbar machen können, weiß noch niemand. Die Verwüstungen sind zu groß, der entstandene Schaden zu unüberschaubar. 

Endlich ein Lebenszeichen

Die finanzielle Seite mag man gar nicht beleuchten, da schnürt es einem die Kehle zu. Das Wasser hat alles mit sich gerissen, den Rest hat der Schlamm unter sich begraben. Gestern erst konnte sich Karin auf Facebook zurückmelden. Mir sind tonnenweise Steine vom Herzen gefallen, ich hatte mir große Sorgen gemacht. Sie und ihr Mann sind in der Eifel untergekommen, im Ahrtal gibt es immer noch keinen Strom, kein Handynetz, keine Versorgung. Ein Ende dieses Zustandes ist noch nicht abzusehen. Karin berichtete, wie sie und ihr Mann sich und ihren Border Terrier Gustav, buchstäblich im letzten Moment in Sicherheit bringen konnten.

Sie beschrieb die Verwüstungen: „Es ist eine ganz furchtbare Katstrophe! Unser Haus ist derzeit unbewohnbar. Wir haben alles verloren, sind aber noch in letzter Minute aus dem Haus rausgekommen …… Die Erlebnisse der Nacht kann ich noch immer nicht richtig in Worte fassen. Unsere Stadt und das Ahrtal sind zerstört. Es sieht aus wie nach einem Krieg. Wir haben geschuftet wie die Wahnsinnigen. Die Schlammmassen sind enorm.“

Und weiter schrieb Karin: „So viele von euch fragen, was ihr tun könnt. Das ist wirklich lieb. Aber ich kann es euch gerade gar nicht sagen. Wenn ihr ein wenig Werbung für meine Bücher machen würdet, wäre das eine große Hilfe. Nicht unbedingt für die, die im Ahrtal spielen, das wäre irgendwie komisch, finde ich …… Das würde mir zumindest ein wenig von den finanziellen Sorgen nehmen. 1000 Dank!!!“

#LesengegendieFlut

Ich möchte Euch nun bitten zu helfen. Jedes gekaufte Buch hilft Karin beim Wiederaufbau ihres Lebens. Jeder Buchkauf motiviert Karin, weiter zu machen und jedes verkaufte Buch sichert Karin die Fortführung ihrer Serien.

Karin schreibt wundervolle Bücher. Es sind spannende Krimis, die uns in vergangene Zeiten mitnehmen. Ihre Protagonisten haben Herz und Seele. Was sie erleben ist historisch wasserdicht belegt, denn Karin recherchiert ihre Bücher akribisch. Ihre Bücher sind unterhaltsam, fesselnd geschrieben und man erfährt so unfassbar viel über die sozialen Hintergründe und Lebensumstände, die zu dieser Zeit vorherrschten. 

#BücherfürdenWiederaufbau

Karins Bücher „Großstadtflüstern“ und „Domschattenträume“, erschienen im Gmeiner Verlag, liegen auf meinem Schreibtisch. Eigentlich wollte ich sie ganz normal rezensieren. Eine Rezension schreibe ich normalerweise nur, wenn ich ein Buch auch vollständig gelesen habe. Doch normal ist zurzeit gar nichts. Ich mache eine Ausnahme. Für die gute Qualität von Karins Büchern verbürge ich mich. Wenn ich die Bücher durchgelesen habe schreibe ich sicher noch einmal eine „normale Rezension“, die auch etwas mehr auf den Inhalt eingeht. 

Karin hat in ihrem Facebookpost auch ihre Ahr-Krimiserie erwähnt. Ich entspreche hier ihrem Wunsch und stelle erst einmal keine Direktlinks zu diesen Büchern ein. Ihr findet diese Bücher aber auf Karins Autoren-Seite des Gmeiner Verlages. Im Herbst erscheint der vierte Teil der Ahrserie, spätestens dann werde ich Euch auch diese Bücher vorstellen.

Bevor ich Euch nun die Links zu Karins Büchern einstelle, habe ich noch eine Bitte an Euch. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr eure Reichweite in euren sozialen Medien nutzen würdet und diesen Artikel teilen könntet. Je mehr Bücher wir an den Mann und die Frau bringen, desto leichter wird es Karin fallen, einige der entstandenen Schäden aus eigener Kraft zu beseitigen.

Köln 1927. Hin- und hergerissen zwischen Familie und den glänzenden Verlockungen der Reichshauptstadt fiebert Karolina Offermann ihrer Volljährigkeit entgegen. In Berlin lernt sie berühmte Schauspieler und Regisseure kennen und wähnt sich am Ziel ihrer Träume. Doch als die Polizei den Tod ihrer Mutter neu aufrollt, rückt Karolinas glanzvolles Leben als Filmstar in den Hintergrund. Während die Ermittlungen Unglaubliches zutage bringen, droht sie auch noch die Liebe ihres Lebens zu verlieren …

8 Juli 2020
sofort lieferbar

416 Seiten, 13,5 x 21 cm, Klappenbroschur PremiumBuch 16,– € / E-Book 11,99 €*

ISBN 978-3-8392-2718-3

Ihr könnt das Buch direkt beim Gmeiner Verlag bestellen und zwar HIER

Köln-Marienburg 1926: Karolina Offermann träumt von einer Filmkarriere im fernen Berlin. Doch die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben kollidiert mit den Vorstellungen ihres Vaters. Der Fabrikant hat einen anderen Weg für sie vorgesehen. Allen Hindernissen zum Trotz nimmt sie unentdeckt von ihm Schauspielunterricht. Als er dies erfährt, eskalieren die familiären Konflikte und münden in eine Tragödie. Und der Traum vom Film rückt in immer weitere Ferne.

Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag

5 September 2018
sofort lieferbar

384 Seiten, 13,5 x 21 cm, PaperbackBuch 15,– € / E-Book 6,99 €*

ISBN 978-3-8392-2305-5

Ihr könnt das Buch direkt beim Gmeiner Verlag bestellen und zwar HIER